Bücher über Rom

[Cover Reisetaschenbuch Rom]Rom – Reisetaschenbuch von DuMont
Umfangreicher, handlicher Reiseführer mit vielen Abbildungen. Inhaltlich gut aufgebaut, in einem handlichen Format, das man bequem auch in einen kleinen Rucksack packen kann. Dazu gibt es am Ende noch einen Stadtplan für die üblicher Weise von Touristen besuchten Gegenden und viele Tips für den Reisenden.
Am Reise-Taschenbuch von Rom haben mir besonders die vorgeschlagenen Rundgänge gefallen und die Beschreibungen der einzelnen Viertel Roms. Die Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten gehen nicht unbedingt in epische Tiefe, aber dafür gibt es bei Dumont meiner Erinnerung nach ohnehin noch einen speziellen Kulturführer.
Mittlerweile gibt es eine neue Version des Reiseführers, die ich mir noch nicht angeschaut habe.

DuMont ReiseVerlag
ISBN 978-3-7701-6080-8
Weitere Informationen auf der DuMont-Website


Das unterirdische Rom
Rom, die pulsierende Weltstadt am Tiber, ist eines der ältesten und bedeutendsten Kulturzentren der Welt – berühmt für seine monumentalen Bauten sowie reichen Museen. Doch es gibt noch ein anderes, geheimnisvolles, unterirdisches Rom. Was kaum jemand ahnt und bisher nur wenige wissen: Unter dem Asphalt der ewigen Stadt verbergen sich immense Kunstschätze und wichtige Zeugnisse der Vergangenheit. Reste von Villen, Mauerblöcken und Nutzbauten dokumentieren eindrucksvoll den Alltag im antiken Rom. Hier kann der Besucher eintauchen in die Welt der antiken Bestattungsriten, Totenkulte und Heiligtümer.
Ivana Della Portella
ISBN 3-8290-2118-6

Rom im Laufe der Jahrhunderte
Eines der Bücher, die einem von fliegenden Händlern in Rom angeboten werden. Es werden die wichtigsten Bauwerke aus den verschiedensten Epochen (von der Antike bis zur Gegenwart) und ihre Geschichte erwähnt. Hübsche Photos illustrieren die Berichte. Wird scheinbar nur in Italien vertrieben.
F.Lli Mistreta Editori – Palermo
Via Col. Missori, 18 – Tel. 091 47 48 95

Rom wie es einst aussah und wie wir es jetzt sehen
Ein kleines handliches Buch im DIN A6 Format. Besonderer Reiz des Buches sind die Darstellungen wie Rom in der Antike aussah, denen Photos der Gegenwart gegenübergestellt sind. Die Illustrationen der Antike sind halbdurchsichtig gestaltet, so dasss man sie über die Fotos der Gegenwart legen kann. Das Buch wird einem in Rom von fliegenden Händlern auf der Straße angeboten, ist aber zu einem meist günstigeren Preis in einer Buchhandlung in Rom erhältlich.
Electa
ISBN 88-435-7792-1

Salve Roma!
Nach Rom! Als Francis. Herrchen der Ruf des römischen Kulturamts erreicht, im Forum Romanum die Ausgrabungen von neu entdeckten Katakomben zu überwachen, will er seinen Francis in einer Katzenpension unterbringen. Doch der gerisseneKater macht das Spiel nicht mit und geht als blinder Passagier mit auf die Reise, um endlich auch in die Stadt seiner Träume zu gelangen. Der spitzohrige Tourist landet zielsicher am Largo Argentina, wo ungezählte herrenlose Streuner leben und die gefährliche Katzenmafia alles kontrolliert. Bald stellt sich heraus, dass die streunende Gemeinde ein grausames Geheimnis hütet. Seit einiger Zeit schon wütet eine Mordserie unter den obdachlosen Katzen. Francis. kriminalistischer Spürsinn ist entfacht. Mit Hilfe eines neu gewonnenen Freunds, der sich im Gassen- und Katakombenwirrwarr der Metropole bestens auskennt, nimmt er die Spur des monströsen Schlächters auf.
Eichborn
ISBN 3-8218-0956-6

Merian
Thema der September-Ausgabe 2004 sind Rom und der Vatikan. Zusätzliche Informationen gibt es auf merian.de. Das Heft kann noch nachbestellt werden. Ansonsten beim Trödelhändler die Augen aufhalten. Mir liegen neben der Ausgabe von 2004 auch Merian-Hefte über Rom von 1957 und 1970 vor. Es gibt insgesamt wohl fünf oder sechs Merian-Hefte über Rom.



Kommentar schreiben

Felder mit * sind Pflichtfelder



 

© 1998 –2017 ombelico.de — André Wegner